"Market Outperformer"
Goldman Sachs erwartet geringeren Verlust bei T-Online

Die Investmentbank Goldman Sachs rechnet damit, dass der umsatzstärkste europäische Internetanbieter T-Online seinen operativen Verlust auf Grund von Kosteneinsparungen im laufenden Jahr deutlich senken wird.

rtr LONDON. Die Analysten teilten am Mittwoch in London mit, sie rechneten mit einem Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) im Jahr 2001 von 218 Mill. ?. Bislang war Goldman Sachs von einem Verlust des am Neuen Markt gelisteten Internetanbieters in Höhe von 239 Mill. ? ausgegangen. Im kommenden Geschäftsjahr sei ein Ebitda von minus 94 Mill. ? zu erwarten, nachdem die Analysten bislang mit minus 93 Mill. ? gerechnet hatten.

Auch die Umsatzerwartungen passte die Investmentbank nach der Vorlage der Halbjahreszahlen durch T-Online an. Der Umsatz werde im Jahr 2001 auf 1,12 Mrd. ? sinken. Bislang erwartete Goldman Sachs 1,19 Mrd. ?. Auch im kommenden Jahr werde der Umsatz mit 1,47 Mrd. ? geringer als bislang erwartet ausfallen. Einen Grund für die gesenkten Umsatzerwartungen nannte Goldman Sachs nicht. Die Empfehlung für die Aktien von T-Online ließen die Analysten unverändert bei "Market Outperformer".

Die im Auswahlindex des Neuen Marktes Nemax 50 notierten Aktien von T-Online verloren bis zum Mittwochnachmittag in einem schwachen Gesamtmarkt 2,6 % auf 7,12 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%