"Marketing-Hilfen"
Air France protestiert gegen Zuschüsse für Ryanair

Die Expansion des Billigfliegers Ryanair Holdings stößt bei immer mehr etablierten Konkurrenten auf Widerstand. Kurz vor dem Start erster Ryanair-Flüge vom Straßburger Flughafen Entzheim protestierte die staatliche französische Fluglinie Air France gegen öffentliche Zuschüsse für das Unternehmen.

vwd STRAßBURG. Air France warf der Straßburger Industrie- und Handelskammer am Mittwoch vor, mit Subventionen in Höhe von 1,4 Mill. Euro gegen Wettbewerbsregeln zu verstoßen.

Ryanair bietet ab Donnerstag täglich zwei Flüge von Straßburg nach London zum Preis von 29,99 Euro an. Sowohl Air France als auch die britische Konkurrenz-Gesellschaft Britair, die derzeit täglich drei Flüge von Straßburg nach London anbietet, schlossen Beschwerden bei der EU-Kommission nicht aus. Ein Sprecher der Straßburger Industrie- und Handelskammer wies die Vorwürfe zurück. Die Zuschüsse für Ryanair seien normale "Marketing-Hilfen", die dem Tourismus im Elsass zugute kommen sollten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%