Markt-Monitor
Autoaktien: „Ich will Spaß, ich geb Gas“

Verwundert reibt sich mancher heute die Augen, wenn er die Top-Gewinner unter den Dax-Werten am heutigen Mittwoch betrachtet. Daimler und BMW führen die Liste der deutschen Top-30 so vehement an, dass einem das Krisengerede um die deutschen Autobauer fast schon wie eine Geschichte vorkommt, deren Ende bald absehbar ist.
  • 0

FRANKFURT. Interessant ist - und das ist zuletzt fast untergegangen -, dass beide Titel in den letzten Wochen eine Art Boden gefunden haben. Um die Marken von 20 Euro bei BMW und 25 Euro bei Daimler gab es zwar heftige Tagesschwankungen. Ein weiterer Ausverkauf scheint jedoch vorerst gestoppt. Das ist das Positive an der aktuellen Entwicklung.

Weniger schön ist, das zeigt auch der aktuelle Tagesverlauf, dass beide Titel weiterhin kräftig schwanken, ohne dass es dafür bedeutende Nachrichten gibt. Stattdessen sind der Münchener und der Stuttgarter Autobauer inzwischen das, was ihrem Naturell von Seriosität und Gediegenheit eigentlich überhaupt nicht entspricht: Sie sind als Aktie in der oftmals zwielichten Welt der Daytrader und der Zocker gelandet. Diejenigen, die heute kaufen, werden nach diesem kräftigen Kursplus spätestens in den nächsten Tagen wieder verkaufen. Langfristig orientierte Anleger mit Perspektive und Durchhaltevermögen stellen heute vermutlich nur eine kleine Minderheit unter den Käufern.

Für die Aktien der beiden deutsche Nobelmarken bedeutet dies, dass sie bestenfalls von einem ausgehen können: Ein weiteres kräftiges Absacken wird es nach aktuellem Stand nicht geben. Dazu müsste es schon neue Horrormeldungen beispielsweise über wegbrechende Absätze geben. Das könnte Anfang Dezember der Fall sein, wenn die Zahlen für November veröffentlicht werden. Bis dahin haben die Daytrader das Sagen bei den Nobelkarossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%