Markt-Monitor
Bullen atmen tief durch

Noch vor zwei Tagen schien ein neues Allzeithoch in weiter Ferne gerückt sein. Doch die Krise am US-Hypothekenmarkt ist plötzlich wieder vorbei, als Folge hat der Dax ein neues Rekordhoch erreicht. Und wie geht es weiter?

Der Dax hat den Einbruch des überhitzten Neuen Marktes und die zwischenzeitliche Abkühlung der Weltwirtschaft nun endlich überwunden und das Rekordhoch vom März 2000 überwunden.

Dementsprechend ist die Stimmung positiv. Aktienhändler Stefan Söllner von der Postbank glaubt beispielsweise an einen weiteren Anstieg. Und auch die charttechnischen Analysen vom heutigen Morgen setzen neue, höhere Kursziele. Im Newsletter der BNP Paribas werden Kursziele von bei 8 168/8.175 und 8 275/8 283 für den heutigen Tag genannt. Und die Citigroup glaubt, dass "in einem idealen Szenario der Index sogar über 8 150 Punkte schließt, was weitere bullische Wochen bescheren" wird. Technische Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt glauben, dass das Rekordhoch neue Käufer anlockt, die das Aktienbarometer schnell in Richtung 8 500 Punkte treiben.

Auch wenn es derzeit ein Modesatz ist: Die Risiken steigen - und das nicht wegen des hohen Indexsstandes, sondern wegen einer anderen Beobachtung. So gab es seit Mai 2006 drei deutlich Rückschläge im Dax. Jeder dieser Abstürze war eine Kaufgelegenheit und jedesmal haben sich die Korrekturen verkürzt - die Anleger steigen schneller wieder, weil sie keine Angst mehr hatten. Die vermeintliche Krise am US-Hypothekenmarkt hat beispielsweise nur zwei Tage gedauert. Dieses Szenario mit den vermeintlich guten Einstiegschancen war im Jahr 2000 genauso - bis die Baisse kam.

Jürgen Röder
Jürgen Röder
Handelsblatt / Redakteur Finanzzeitung
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%