Markt-Monitor
Der einsame Rufer

Fast zu ruhig wäre der heutige Handel, wäre da nicht die Aktie der Deutschen Börse, die bereits seit Handelsstart deutlich zulegt. Die Aussagen von Vorstandschef Reto Francioni sind dafür verantwortlich, der sein Unternehmen für die auf die Branchen zukommenden Aufgaben gut gerüstet sieht. Der börsentägliche Handelsblatt Markt-Monitor.

Fast zu ruhig wäre der heutige Handel, wäre da nicht die Aktie der Deutschen Börse, die bereits seit Handelsstart deutlich zulegt. Die Aussagen von Vorstandschef Reto Francioni sind dafür verantwortlich, der sein Unternehmen für die auf die Branchen zukommenden Aufgaben gut gerüstet sieht. Besonders gegen neue alternative Handelsplattformen kann sich die Deutsche Börse seiner Ansicht nach gut behaupten.

Die Szene erinnert ein bisschen an den einsamen Rufer im dunklen Wald. Alle um ihn herum haben sich längst zusammengetan und aus dem Staub gemacht. Weltweit läuft bei den Börsenplätzen eine bis dato nicht da gewesene Konsolidierungswelle. Quer durch Europa, Amerika und Asien spricht und verbandelt sich jeder mit jedem. Nur die Deutsche Börse steht einsam herum und konnte sich bislang bestenfalls noch auf die Allianz mit der Schweizer Börse stützen. Zwar soll nun die zweitgrößte US-Optionsbörse ISE übernommen werden, dazu wurde eine Kooperation mit der Taiwan Stock Exchange und die Eröffnung eines Büros in Moskau vermeldet. Die ganz großen Namen fehlen indes.

Wenn heute die Aktie der Deutschen Börse steigt, dann setzen wohl immer noch viele Anleger darauf, dass die Frankfurter demnächst doch noch die ein oder andere namhafte Allianz präsentieren können. Viele Chancen dafür gibt es allerdings nicht mehr. Wer jetzt darauf spekuliert, der geht ein größeres Risiko.

Link:
Weitere aktuelle Berichte von den internationalen Börsen finden Sie hier.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%