Markt-Monitor: Erhöhte Aufmerksamkeit programmiert

Markt-Monitor
Erhöhte Aufmerksamkeit programmiert

Nun ist es also raus, womit früher oder später ohnehin jeder gerechnet hat: Porsche hat 50,8 Prozent der VW-Aktien und damit die Mehrheit am Wolfsburger Autobauer. Trotzdem steigen beide Aktien heute mehr als der Gesamtmarkt, der zwischenzeitlich schon mal ins Minus gefallen war. Die Gründe dafür sind eindeutig.
  • 0

Nun ist es also raus, womit früher oder später ohnehin jeder gerechnet hat: Porsche hat 50,8 Prozent der VW-Aktien und damit die Mehrheit am Wolfsburger Autobauer. Trotzdem steigen beide Aktien heute mehr als der Gesamtmarkt, der zwischenzeitlich schon mal ins Minus gefallen war. Die Gründe dafür sind eindeutig: Erstens strebt Porsche früheren Angaben zufolge einen Beherrschungsvertrag an, wofür mindestens 75 Prozent der Stimmrechte nötig wären. Das treibt den VW-Kurs und lässt auch bei Porsche wieder Fantasie aufkommen.

Kommt doch durch die neue Situation nun auch wieder Bewegung in die mögliche Konsolidierung am Lastwagen-Markt im allgemeinen und speziell in das Vierer-Bündnis type="organisation" value="DE000PAH0038"> Porsche-VW-MAN-Scania. Hier hatte vor Jahresfrist MAN noch die Lkw-Sparte von VW übernommen, die speziell in Südamerika stark am Markt vertreten ist. Und da MAN mit VW verbandelt ist und gar über 68 Prozent am schwedische Lkw-Bauer Scania hält, erhält Porsche nun indirekt auch die Kontrolle über die Schweden. Nach dortigem Recht muss Porsche nun ein Pflichtangebot machen. Da Porsche aber bereits signalisiert hat, dass man nicht interessiert sei, und ohnehin nur der gewichtete Durchschnittspreis der vergangenen 20 Tage geboten werden muss, der vermutlich unter dem aktuellen Kurs liegen wird, dürften Porsche auch keine Scania-Aktien angeboten werden. Haben doch VW und MAN, die ebenfalls Scania-Papiere besitzen, ein weitaus größeres strategisches Interesse an den Schweden als Porsche.

Wie auch immer: Der Startschuss zu etlichen weiteren Kapiteln in der Vierer-Beziehung type="organisation" value="Porsche AG Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG"> Porsche-VW-MAN-Scania ist für dieses Jahr gefallen. Die Aktienkurse aller vier Beteiligten werden deshalb noch lange die erhöhte Aufmerksamkeit der Anleger aus sich ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%