Markt-Monitor
Klappts diesmal?

Zum dritten Mal innerhalb von nur vier Wochen startet der Dax nun heute seinen Angriff auf das Allzeithoch von 8 136 Punkten vom Frühjahr 2000. Knappe 90 Punkte waren es heute Morgen noch.

Beim ersten Mal waren alle Blicke verheißungsvoll auf die Chartkurve gerichtet, beim zweiten Mal waren es schon weniger, obwohl sich das deutsche Marktbarometer bis auf fünf Punkte der magischen Marke annäherte. Und diesmal scheint es fast egal zu sein. Weil jeder am Markt weiß, dass es früher oder später so kommen wird, tritt das eigentliche Ereignis in den Hintergrund.

Viel zu sehr sind alle, ob Analysten, Fondsmanager oder Anlageberater, damit beschäftigt, ihre eigenen, bislang völlig falschen Prognosen an die neue Situation anzupassen. Dabei müssen sie zudem jede Menge Faktoren einbeziehen, die in den letzten Monaten keine allzu große Rolle gespielt haben.

Die steigenden Zinsen gehören ebenso dazu wie die noch immer nicht ausgestandene Krise am US-Hypothekenmarkt. Hinzu kommen der wieder schwächere Dollar sowie die gestiegenen Terrorgefahr. Das alles ergibt einen Mix, der eher belastend denn beflügelnd wirkt.

Einziger Hoffnungswert ist derzeit die in der nächsten Woche beginnende Quartalssaison in den USA, die wieder einmal mehr positive denn negative Überraschungen bringen könnte.

Steigt der Dax in den nächsten Tagen auf sein Allzeithoch, werden zwar alle Augen auf ihn gerichtet sein. Die Bedenkenträger werden dann jedoch umso mehr warnen. Beste Aussichten also, dass dem Allzeithoch weitere Höchststände folgen.

Link:
Weitere aktuelle Berichte von den internationalen Börsen finden Sie hier.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%