Markt-Monitor
Noch nicht reif für die Korrektur

Das ist ein Hammer: Nokia präsentiert den ersten Quartalsverlust seit 16 Jahren, und was machen die Märkte? Sie zeigen sich geschockt, erholen sich aber rasch wieder, was am Ende tief blicken lässt: Der Markt ist immer noch nicht für eine Korrektur reif.
  • 0

Eine größere Gelegenheit können sich Baissiers, also Pessimisten, die auf niedrigere Kurse setzen, kaum wünschen: Der finnische Handy-Gigant Nokia schreibt tiefrote Zahlen. Europas Märkte tauchen daraufhin ab, die Nokia-Aktie verliert zeitweise ein Zehntel ihres Wertes. Eine bessere Steilvorlage für eine kräftige Korrektur der Aktienmärkte, nachdem sie seit März weltweit um mehr als 50 Prozent zugelegt haben, kann es kaum geben. Doch tatsächlich ist der Spuk nach ein paar Stunden und Eröffnung der Wall Street schon wieder vorbei. Die meisten Aktienmärkte tanzen um die Nulllinie, also den Jahreshochs vom Vortag.

Was uns das lehrt? Wieder einmal nutzten viele Zuspät-Gekommene die willkommene Gelegenheit fallender Kurse, um auf den immer rasanter fahrenden Börsenzug rasch aufzuspringen. Dieses Schauspiel erleben wir seit Wochen: Jeder Ansatz einer Korrektur erstickt im Keim, weil immer noch zu viele Anleger abseits stehen und an der bisherigen Rally nicht ausreichend partizipiert haben.

Fazit: Anfällige Märkte sehen anders aus. Der Aufschwung ist nach wie vor robust. Die stärkste Rally der Börsengeschichte schreit zwar geradezu nach einer kräftigen Korrektur. Doch solange der Markt derart robust auf miserable Unternehmensnachrichten reagiert, spricht vieles erst einmal für die Fortsetzung des Aufwärtstrends und damit der einfachsten Börsenregel: The trend is your friend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%