Marktanteil gesteigert
Fielmann will weiter wachsen

Die Fielmann AG will ihren Aktionären für das Geschäftsjahr 2001 eine Dividende keinesfalls unter Vorjahresniveau ausschütten. Der Betrag stehe aber noch nicht fest, sagte Ulrich Rockmann, Leiter Investor Relations, am Dienstag.

vwd HAMBURG. Für 2000 hatte die Optikerkette umgerechnet 1,07 Euro je Aktie gezahlt. Die Steuerquote sinke für 2001 auf rund 30 (42,1) Prozent. Brockmann begründete dies mit der Steuerreform und mit dem Ausnutzen von Verlustvorträgen, angefallen durch das Produktions- und Logistikzentum in Rathenow und das Engagement in Österreich und der Schweiz.

Der Konzernumsatz sei auf 620 (578) Mill. Euro gestiegen. Der Gewinn vor Steuern werde sich zwischen 55 bis 57 Mill. Euro belaufen, nach 66,57 Mill. Euro im Vorjahr.

Mit welchen Steigerungen Fielmann im laufenden Jahr rechnet, sagte Ulrich Brockmann, Leiter Investor Relations, nicht. Man sei sehr vorsichtig mit einer Prognose, das Jahr sei noch zu unsicher. Die Konjunkturindikatoren würden im Moment auf einen schneller als erwarteten Aufschwung hinweisen. Davon werde auch das Unternehmen profitieren. Präzisere Angaben zum Ausblick könnte Vorstandsvorsitzender Günter Fielmann während der Bilanzpressekonferenz im April machen, sagte Brockmann.

Trotz des Ausnutzens von Verlustvorträgen 2001 blieben von 2002 an Verlustvorträge von rund 43 Mill. Euro aus den Investitionen in das Produktions- und Logistikzentrum in Rathenow übrig, sagte Brockmann. Das Zentrum soll im laufenden Jahr einen positiven Ergebnisbeitrag liefern. Die Verlustvorträge aus der Schweiz seien mit Ablauf 2001 aufgebraucht, aus Österreich bleibe noch ein kleiner Teil übrig. In den beiden Ländern gibt es 37 Niederlassungen, die 2001 einen Umsatz von 86 Mill. Euro erwirtschaftet haben. Für 2002 ist ein Anstieg auf 100 Mill. Euro geplant. In den Niederlanden sollen 50 Geschäfte entstehen. Der Absatz-Marktanteil soll dort 25 % betragen, der Umsatz 100 Mill. Euro.

Fielmann hat 2001 trotz rückläufiger Konjunktur in der Brillenoptik seinen Umsatz-Marktanteil mit fünf Prozent aller augenoptischen Geschäfte auf 22 (21) Prozent und seinen Absatz-Marktanteil auf 42 (41) Prozent gesteigert, teilte das Unternehmen weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%