Markteinführung in den kommenden Monaten
Schering erhält EU-Zulassung für Krebskontrastmittel

Der Berliner Pharmakonzern Schering hat von der Europäischen Union (EU) die Zulassung für sein neues Krebskontrastmittel Flucis erhalten.

Reuters FRANKFURT/M. Die Markteinführung des Mittels sei nun für die kommenden Monate vorgesehen, teilte der Pharmakonzern am Donnerstag in Berlin mit. Mit dem Start von Flucis in der EU wolle Schering seine führende Position bei Forschung und Vermarktung von Diagnostika und Radiopharmaka weiter ausbauen. Den Angaben zufolge kommt das Krebskontrastmittel bei der Positron-Emissions-Tomographie (PET) zum Einsatz und kann in einer Vielzahl von diagnostischen Verfahren verwendet werden, darunter bei der Diagnose, Stadiumbestimmung und Überwachung von Krebs.

Für 2005 schätzte eine Schering-Sprecherin den gesamteuropäischen Markt für PET-Untersuchungen mit derartigen Mitteln auf etwa 65 Millionen Euro. Auf Flucis entfielen dann voraussichtlich etwa 15 Millionen Euro. Nach Schering-Angaben wird das Kontrastmittel in Zellen mit hoher Stoffwechselaktivität wie etwa Krebszellen akkumuliert, da es sich ähnlich wie Glucose verteile. Im Stoffwechselprozess der Zelle werde Flucis aber blockiert und verbleibe so in den Tumorzellen, wodurch eine Überwachung mit Hilfe des PET-Verfahrens möglich werde.

In seinem Geschäftsbereich Diagnostika und Radiopharmaka erwirtschaftete Schering im vergangenen Jahr insgesamt einen Umsatz von 1,452 Milliarden Euro. Dies entsprach rund 30 Prozent des Konzernumsatzes.

Die Schering-Aktie lag am Mittag in einem schwächeren Gesamtmarkt mit 3,8 Prozent im Minus bei 46,65 Euro. Der Dow Jones Stoxx Health-Index für die europäischen Pharmawerte lag unterdessen mit 1,9 Prozent im Plus bei 304 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%