"Markterholung frühestens ab 2004": TV-Loonland hofft auf schwarze Zahlen

"Markterholung frühestens ab 2004"
TV-Loonland hofft auf schwarze Zahlen

Der in die roten Zahlen gerutschte Münchener Kinderfilmproduzent TV-Loonland erwartet wegen der weltweit anhaltenden Kaufzurückhaltung der TV-Sender keine Markterholung im laufenden Geschäftsjahr. Nach Abschluss ihres Kostensparprogramms rechnet die Firma operativ aber mit schwarzen Zahlen.

Reuters MÜNCHEN. "Es wäre vermessen, von einer kurzfristigen Verbesserung auszugehen", sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Völkle auf der Bilanzpressekonferenz am Dienstag in München. Der Programmbedarf der TV-Sender werde vorerst auf niedrigem Niveau bleiben und frühestens in zwölf bis 18 Monaten anziehen.

Völkle lehnte es ab, eine konkrete Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2003 abzugeben. Auf Grund des weitgehend abgeschlossenen Kostensparprogramms werde das Unternehmen 2003 ein positives Betriebsergebnis (Ebitda) bei einem positiven operativen Cash-Flow erzielen, sagte Völkle. Vor allem der Personalabbau werde sich in der Bilanz 2003 niederschlagen.

Weiteren Stellenabbau schloss der Vorstandsvorsitzende jedoch nicht aus. TV-Loonland hatte im vergangenen Geschäftsjahr seine Mitarbeiterzahl um 98 auf 142 reduziert und sich außerdem Mitte März von dem südkoreanischen Verlustbringer SRE Corporation getrennt.

In Zukunft wolle TV-Loonland verstärkt auf Eigenproduktionen setzen, fügte Völkle hinzu. Für 2003 kündigte er Neuproduktionen wie "Pettersson und Findus 2" sowie den Kinofilm "Heidi" an. Das Unternehmen war im März 2000 an den Neuen Markt gegangen und ist mittlerweile im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Dort wurde die TV-Loonland-Aktie am Dienstagnachmittag 5,5 % schwächer mit 1,55 ? gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%