Marktforschung: Einwohner im reichen Hochtaunuskreis geben am meisten aus

Marktforschung
Einwohner im reichen Hochtaunuskreis geben am meisten aus

Die Einwohner des Hochtaunuskreises haben im vergangenen Jahr deutschlandweit das meiste Geld beim Einkauf ausgegeben.

dpa NÜRNBERG. Mit Pro-Kopf-Ausgaben im Einzelhandel von etwa 6700 Euro habe der hessische Landkreis fast ein Viertel über dem Bundesdurchschnitt von 5 432 Euro gelegen, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Dienstag in Nürnberg mit. Der Taunus ist das bevorzugte Wohngebiet der Manager aus dem Finanzzentrum Frankfurt.

Die Stadt München und der bayerische Landkreis Starnberg - ein ebenfalls bevorzugtes Domizil für Millionäre - folgten mit Ausgaben von knapp 6 600 Euro und fast 6 550 Euro pro Einwohner an zweiter und dritter Stelle. Insgesamt sind für die Studie 440 Städte und Landkreise befragt worden.

Differenziert nach Produktsortimenten lag der Hochtaunuskreis den Angaben zufolge in neun Gruppen ebenfalls an der Spitze. Allein für Uhren und Schmuck gaben die Bewohner dort mit 78 Euro im Jahr rund 37 % mehr aus als der Bundesdurchschnitt. Auch bei den Nahrungs- und Genussmitteln lag der Landkreis mit 2 200 Euro an der Ausgaben- Spitze.

Die Münchner lagen in drei Produktsortimenten vorn. Ihnen saß bei Hausrat, Elektro-Haushaltsgeräten und Büchern das Geld am lockersten. Im Landkreis Starnberg hatten die Einwohner die meisten Ausgaben bei Einrichtungsbedarf und im Baumarkt im Vergleich zum Bundesdurchschnitt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%