Marktführer als Anbieter von Börsengewinnspielen
e.multi-Aktien kosten zwischen elf und 13,50 Euro

Die Zeichnungsfrist für die zunächst 900 000 angebotenen Aktien läuft vom 11. bis zum 13. Juli.

Reuters FRANKFURT. Die bis zu eine Mill. Aktien des Anbieters von Online-Gewinnspielen e.multi Digitale Dienste AG werden in einer Preisspanne von elf bis 13,50 Euro zum Kauf angeboten. Die Zeichnungsfrist laufe vom 11. bis zum 13. Juli, teilte die konsortialführende BHF-Bank am Montag in Frankfurt mit. Die Erstnotiz am Frankfurter Neuen Markt ist für den 19. Juli vorgesehen. Den Emissionserlös will Vorstandschef Matthias Gärtner in den Ausbau der Geschäftsfelder, die Erhöhung des Bekanntheitsgrades sowie in die internationale Expansion investieren.

Zunächst würden 900 000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung zum Kauf angeboten. Falls die Nachfrage das Angabeot übersteige werde darüber hinaus eine Platzierungsreserve (Greenshoe) von weiteren 100 000 Aktien zur Verfügung gestellt, die ebenfalls aus einer Kapitalerhöhung stammten. Nach dem Börsengang und bei vollständiger Platzierung der Reserve werde sich der Streubesitzanteil auf 26,14 % belaufen. Der Anteil des ebenfalls am Wachstumssegment gelisteten Großaktionärs Kinowelt Medien AG verringe sich auf 29,14 % von 40,8 %. Neben der federführenden BHF-Bank begleite die SchmidtBank den Börsengang.

Das Ettlinger Softwarehaus ist nach Angaben von Vorstandsmitglied Jürgen Ruchti mit einem Marktanteil von über 80 % in Deutschland der führende Anbieter von Börsengewinnspielen im Internet. Im vergangenen Jahr seien mit 13 Gewinnspielen rund 70 000 Teilnehmer erreicht worden. Die Gesamtteilnehmerzahl belaufe sich inzwischen auf über 200 000. Die Marktführerschaft soll nach Worten Gärtners auf Europa ausgedehnt werden. Spätestens Ende kommenden Jahres solle das Unternehmen in Italien, Spanien und Frankreich präsent sein.

Nach einem prognostizierten Fehlbetrag von 538 000 DM im laufenden Geschäftsjahr will Gärtner 2001 einen Jahresüberschuss von 1,431 Mill. DM ausweisen. Der Umsatz solle im kommenden Jahr auf 24,86 Mill. DM von 10,84 Mill. DM steigen. Im Jahr 2003 will Gärtner bei einem Umsatz von rund 53 Mill. DM einen Jahresüberschuss von 5,16 Mill. DM erzielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%