Marktführer bei Mobiltelefonen
Europäer sichern sich GSM-Milliardenauftrag

Ericsson, Nokia und Siemens werden für Cingular Wireless ein landesweites Mobilfunksystem der 3. Generation in den USA für über 3 Mrd. $ (3,3 Mrd. €) aufbauen. Wie Nokia am Montag in Helsinki mitteilte, hat der Anteil des größten Handy-Herstellers der Welt einen Wert von mehr als 1 Mrd. $ (2,2 Mrd. DM/1,1 Mrd. €). Dabei soll Nokia mit Hilfe des firmeneigenen Systems EDGE (enhanced data for global evolution) den Übergang bei Cingular Wireless zu den neuen 3G-Mobilfunksystemen vorbereiten.

dpa/rtr HELSINKI/MÜNCHEN/STOCKHOLM. Das finnische Unternehmen liegt beim Verkauf von Mobiltelefonen mit einem weltweiten Marktanteil von einem Drittel klar vor allen anderen Anbietern. Bei Mobilfunksystemen hat der schwedische Konkurrent Ericsson die Nase vorn. Auf diesen entfällt ein Anteil von mehr als 2 Mrd. $ an dem Auftrag.

Der Siemens-Konzern ist nach eigenen Angaben mit einem Volumen von 600 Mill. $ beteiligt. Siemens werde auch erstmals ein größeres Volumen an Endgeräten in die USA liefern. In Branchenkreisen hieß es, dabei handele es sich um mehr als eine Million Endgeräte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%