Marktführer in Thüringen
Vita Cola ärgert Coca Cola

Ostendeutschland besinnt sich auf seinen eigenen Geschmack - und ärgert damit ein bisschen die amerikanischen Riesen Coca Cola: Zehn Jahre nach ihrer Wiedergeburt ist die einstige DDR-Marke "Vita Cola" Marktführer in Thüringen und respektabler Zweiter in allen anderen Ost-Ländern.

HB SCHMALKALDEN. Deutschland einig Cola-Land gibt es auch 15 Jahre nach der Wende noch lange nicht. Im Gegenteil: Der Osten besinnt sich auf eigenen Geschmack - und ärgert damit ein bisschen die amerikanischen Riesen. Zehn Jahre nach ihrer Wiedergeburt ist die einstige DDR-Marke "Vita Cola" Marktführer in Thüringen und respektabler Zweiter in allen anderen Ost-Ländern. Tendenz: steigend.

"Thüringen ist vermutlich die einzige Region in der Welt, in der eine heimische Cola-Marke vor den Amerikanern liegt", sagt Andrea Lottmann, Sprecherin der Brau und Brunnen Mineralquellen GmbH in Berlin. Die Thüringer Waldquell GmbH, eine Tochter von Brau und Brunnen, füllt Vita Cola seit zehn Jahren wieder ab. Vergessen sind die fünf Jahre Pause Anfang der neunziger Jahre, in denen keiner den DDR-Trank schlucken wollte. Inzwischen laufen die Flaschen auch in Mecklenburg-Vorpommern (Glashäger), Sachsen (Margon) und Berlin- Brandenburg (Spreequell) vom Band.

Wohl vor allem dank seiner DDR-Vergangenheit hat das zuckrige Getränk laut einer hausinternen Studie im Osten der Republik einen Bekanntheitsgrad von 96 Prozent. Aber auch die Werbung auf der breiten Brust von Ostdeutschlands einzigem Fußball-Erstligisten Hansa Rostock habe sicher einiges dazu beigetragen, hieß es.

Riese Coca-Cola hingegen äußert sich nur ungern zum Erfolg der kleinen Konkurrenz. "Wir nehmen jeden Mitbewerber ernst", sagt Unternehmenssprecher Gert Harzmann nur. Ohne Zweifel zähle Coca-Cola aber auch in Ostdeutschland zu den beliebtesten Produkten. Dafür, dass man 1990 "bei Null" habe anfangen müssen, liefe es gut. Zahlen zum Cola-Absatz in den Neuen Ländern hat er nicht parat. Nur so viel: Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch aller Coca-Cola-Produkte (von Cola über Fanta bis zum Tafelwasser) von 25 Litern liegen Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt weit unter dem Bundesschnitt von 46 Litern. Auch Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern dackeln mit nur 35 bis 40 Litern hinterher. "Bayern hat aber ähnliche Werte", betont Harzmann.

Seite 1:

Vita Cola ärgert Coca Cola

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%