Marktkonforme Entwicklung erwartet
M.M.Warburg rät bei DEAG zum "Halten"

adx HAMBURG. Das Bankhaus M.M.Warburg rät bei den Aktien der Deutschen Entertainment AG (DEAG) weiterhin zum Halten. "Fundamental, also von der Ertragsseite und den Wachstumsperspektiven her, erwarten wir eine marktkonforme Entwicklung", sagte Oliver Rupprecht. Die personellen Umbesetzungen im Vorstand und die Umwandlung des Musicalveranstalters Stella in eine Aktiengesellschaft begrüßt der Analyst. Dies könnte darauf hindeuten, daß die Tochter künftig an die Börse gebracht werden könnte. Bei Stella sei aber nach wie vor Pionierarbeit zu leisten. Der neue Finanzvorstand Thomas Nedtwig habe die nötigen Fähigkeiten dazu bereits bei der DEAG bewiesen. Für das laufende Jahr erwartet Rupprecht bei Stella ein "Ergebnis mit einer schwarzen Null". Grundsätzlich sei die Übernahme auf Grund der vielen Synergien vom Ticketverkauf bis hin zur Gastronomie sowie der globalen Wachstumsstrategie von der DEAG sinnvoll gewesen. Als Gewinnreihe je Aktie der DEAG für die Jahre 2000 bis 2002 schätzt Rupprecht 0,63 Euro, 0,85 Euro und 1,12 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%