Marktmonitor
War das die Wende?

Fulminant hat der Dax eröffnet. Ist der deutliche Gewinn nun der Auftakt (wenigstens) für eine Jahresendseitwärtsbewegung? Es gibt schwache Anhaltspunkte dafür.
  • 0

Mit mehr als sechs Prozent im Plus schlossen gestern die wichtigsten Indizes der US-Börsen. Da möchte der Dax auch nicht hinten anstehen. Zur Eröffnung legt der deutsche Leitindex um mehr als drei Prozent zu. Kommen nun bessere Zeiten? Bereits eine Beruhigung des Marktes mit einer Seitwärtsbewegung wäre ein Erfolg. Von einer Jahresendrally möchte angesichts der vergangenen hohen Verluste niemand sprechen.

Es gibt aber saisonale Auswirkungen. Die Experten von "SeasonalCharts.de" haben den durchschnittlichen Jahresverlauf des Dax seit 1974 untersucht. Zusammengefasst lautet deren These: In den vergangenen 32 Jahren legte der Dax im November und Dezember im Schnitt um über vier Prozentpunkte zu.

Die letzte Januarwoche, der 21. Mai, nach der erhöhten Oktobervolatilität der 7. November, sowie der 14. Dezember gute Einstiegspunkte für den Anleger. Verkäufe boten sich am 22. April und am 19. Juli an. Die "Jahresendrallye" vom 19. Dezember bis 9. Januar ist mit einem Kursgewinn von gut drei Prozent in drei Wochen eine der markantesten und lukrativsten Bewegungen gewesen, so die Experten von Seasonalcharts.

Doch Vorsicht: Das saisonale Muster ist keineswegs ein Garant dafür, dass es in jedem Jahr ähnlich läuft. Das aktuelle Umfeld mit den starken fundamentalen Belastungen kann die Saisonalität gründlich überlagern. Viele Analysten argumentieren zudem mittlerweile, dass die Saisonalität der großen Indizes längst weithin bekannt ist. Und je mehr Marktteilnehmer die gleiche Bewegung erwarten, desto seltener tritt diese an der Börse ein.

Und der 7. November wäre auch der falsche Einstiegszeitpunkt gewesen. Vielleicht hat sich dieser günstige Tag auch nur um eine Woche verschoben.

Jürgen Röder
Jürgen Röder
Handelsblatt / Redakteur Finanzzeitung
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%