Marktreife 2007 erreicht
Intel auf dem Weg zum 100 Gigahertz-Prozessor

Der Halbleiterhersteller Intel will in der kommenden Woche auf dem Treffen der "International Electron Devices"-Gruppe in Washington eine Weiterentwicklung des technischen Konzepts für die Vergrößerung der Chipkapazitäten bis auf 100 Gigahertz (GHz) vorstellen.

ddp SANTA CLARA. Dies geht aus einem Bericht des amerikanischen Newsdienstes CNet hervor.

Laut CNet soll das Unternehmen insbesondere bei der Entwicklung von kleineren, effektiven Gate-Längen enorme Fortschritte gemacht haben. Durch die Verkleinerung der Gate- oder auch Verbindungslängen auf der Platine eines Transistors wird die Leistungsfähigkeit der elektronischen Bauteile vergrößert. Intel will nun eine effektive Gate-Länge von 15 Nanometern erreicht haben. Damit wäre es dem Unternehmen möglich, die Struktur eines Chips zu verkleinern, und damit wiederum die Rechenleistung deutlich zu erhöhen. Transitfrequenzen von weit über zwei Terahertz seien dann möglich, woraus sich wiederum Taktfrequenzen von bis zu 100 GHz ergeben würden, heißt es.

Bereits vor einem Jahr hatte der Intel-Konzern einen ähnlichen Fortschritt vermeldet. Damals wurde die Gate-Länge von 30 Nanometern vorgestellt, vor einem halben Jahr erreichten die Ingenieure 20 Nanometer. Mit der erneuten Weiterentwicklung ist es den Intel-Ingenieuren innerhalb eines Jahres gelungen, die Struktur eines Chips um die Hälft zu verkleinern. Bis solche Halbleiterprodukte allerdings als Serienprodukte auf den Markt kommen, vergehen noch einige Jahre. CNet nennt als realistische Zeitangabe das Jahr 2007. Intel Deutschland hat die Berichte bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%