Marktstabilisierung
Thyssen Krupp sieht Erholung bei den Stahlpreisen

Die Thyssen Krupp Stahl AG, Duisburg, will die Preise für ihre Flachstahlprodukte spätestens zum 1. Oktober erhöhen.

vwd DüSSELDORF. Das Umfeld für eine Preiserholung habe sich insbesondere auf dem Kernmarkt Westeuropa verbessert, erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Zur Marktstabilisierung trügen die Produktionskürzungen im Sommerquartal bei. Zudem sei zu erwarten, dass der Lagerabbau bei den Kunden gegen Ende des Geschäftsjahres (30. September) zum Stillstand komme und die Stahl-Nachfrage dann wieder dem tatsächlichen Verbrauch entspreche.

Der Stahlverbrauch liegt nach Angaben der Thyssen Krupp-Tochter wegen der guten Auslastung in den meisten weiterverarbeitenden Branchen auf einem nach wie vor hohem Niveau. Positiv werde vor allem die weitere Beschäftigungsentwicklung in der Automobilindustrie eingeschätzt, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%