Marktteilnehmer begründeten die Entwicklung mit Gewinnmitnahmen
Börse in Singapur schließt knapp behauptet

vwd SINGAPUR. Mit knapp behaupteten Notierungen ist die Aktienbörse in Singapur am Mittwoch aus der Sitzung gegangen. Der Straits-Times-Index (STI) ging um 0,2 % bzw. 4,78 Punkte auf 2 016,52 zurück. Der DBS-50-Index verlor 0,5 % bzw. 3,52 Stellen auf 671,08. Bei einem Umsatz von 470,2 (403,1) Mill. Aktien trafen 236 Kursverlierer auf 203 Kursgewinner, während 141 Titel unverändert schlossen. Marktteilnehmer begründeten die Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie mit der Zurückhaltung der Anleger vor dem Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen.

Auf Grund von Gewinnmitnahmen verloren City Developments 2,4 % bzw. 0,20 S-$ auf 8,15. Bankentitel schlossen ebenfalls mehrheitlich mit Kursabschlägen. So ermäßigten sich Overseas Union Bank um 2,8 % bzw. 0,25 S-$ auf 8,70, und Overseas Bank-Chinese um 3,3 % bzw. 0,40 S-$ auf 11,70. Dank anhaltender Übernahmegerüchte stiegen Omni Industries um 3,2 % bzw. 0,12 S-$ auf 3,86. Dagegen verzeichnete der Auftragshersteller Chartered Semiconductors den zweiten Tag in Folge Kursabschläge. Der Wert ermäßigte sich um 4,8 % bzw. 0,45 S-$ auf 8,95.

Analysten begründeten die Abschläge bei Chartered Semiconductors mit den vom US-Netzwerkhersteller Cisco Systems prognostizierten mittelfristig zu erwartenden höheren Lagerbeständen, die in einer spürbar niedrigeren Auftragsvolumina für Auftragshersteller in Singapur resultieren würden.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%