Marktzulassung wahrscheinlich noch dieses Jahr
Merck beantragt US-Zulassung für Alkoholismusmittel

Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern hat bei der US-Gesundheitsbehörde FDA die US-Zulassung für ein Mittel gegen Alkoholismus beantragt.

Reuters NEW YORK. Dabei habe die FDA eine beschleunigte Überprüfung des Antrags zugesagt, teilte Merck am Mittwoch in Darmstadt mit.

Der Antrag für das Mittel Acamprosate zur Alkoholentwöhnung bedeute noch nicht die Zulassung, hieß es. Merck sei aber auf Grund der Erfahrungen in anderen Ländern zuversichtlich, dass sich die Einschätzung bestätige, die Arznei sei bei der Behandlung von Alkoholismus nützlich und werde gut vertragen.

"Wir sehen seiner Vermarktung in den USA entgegen", erklärte der Chef des US-Pharmakonzerns Forest Laboratories, Howard Salomon. Forest Laboratories ist der US-Vertriebs- und Vermarktungspartner von Merck für das Medikament. Nach früheren Angaben rechnet der Konzern aus Darmstadt mit der Marktzulassung des Medikaments in den USA im laufenden Jahr.

Acamprosate ist nach Merck-Angaben bereits in den wichtigsten europäischen Ländern sowie in Lateinamerika und in Australien zugelassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%