Markus Kerber ist Ex-Finanzvorstand der GFT AG in St.Georgen/Schwarzwald
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Kerber ...

... wenn man wegen seiner Familie seinen Vorstandsposten quittiert?*

Ich fühle mich jetzt freier, auch jeden Fall unbelasteter - und müde. Gleichzeitig falle ich in ein Loch. Ich habe mal nachgerechnet: in elf Jahren im Job bin ich 2 300 mal geflogen, allein die Flugzeit macht ein ganzes Lebensjahr aus. Immer unter Anspannungen Auseinandersetzungen führen, Probleme lösen. Meeting nach Meeting nach Meeting - dann merkte ich, dass ich in der Familie viel gelöster war als im Kollegenkreis. Jetzt falle ich auf mich selbst zurück. Ich merke heute, dass ich außer Lesen kein Hobby mehr habe. Zum Vermissen hatte ich gar keine Zeit. Jeden Jahreswechsel habe ich meiner Frau versprochen, es wird jetzt weniger Arbeit - es traf nie zu.

Irgendwann saß ich dann im vergangenen Jahr im Flieger und kam ins Grübeln, als ich so auf die Wolken guckte. Den Ausschlag gab dann aber unerwarteter Familienzuwachs: Meine Kinderzahl verdoppelte sich. Meine Frau bekam Zwillinge - nach den zwei Mädels, die wir schon hatten. Jetzt haben wir vier Kinder unter fünf Jahren. Das bedeutet so viel Arbeit zu Hause, dass ich jetzt nur noch zwei Tage in der Woche arbeite. Zum Glück kann meine Frau freiberuflich arbeiten, sonst würde es noch schwieriger. Die nächsten Jahre nutze ich als Auszeit und zur Neu-Orientierung nach dem Investment-Banking und der Technologie-Branche.



Claudia Tödtmann

*Markus Kerber, 40, war exakt fünf Jahre lang Finanz- und Personalvorstand beim IT GFT AG-Dienstleister in St.Georgen im Schwarzwald. Zuvor arbeitete er je drei Jahre bei SG Warburg und der Deutschen Bank in London. Von seinem Vorstandsposten trat er jetzt zurück, damit er mehr Zeit für seine Familie hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%