Marlies Schild gewinnt Slalom in Sestriere
Pärson macht im Slalom alles klar

Den Weltcup-Slalom in Sestriere beendete Anja Pärson nur als Sechste, doch für den vorzeitigen Gesamtweltupsieg reichte das. Maria Riesch zeigte erneut eine glänzende Leistung.

HB BERLIN. Maria Riesch hat beim alpinen Weltcup-Finale im Slalom den vierten Platz belegt. Die 19 Jahre alte Partenkirchenerin benötigte am Samstag im italienischen Sestriere 1:42,35 Minuten. Das Rennen gewann Marlies Schild aus Österreich in 1:11,82 Minuten vor Sarah Schleper (USA/1:42,03) und Tanja Poutiainen (Finnland/1:42,11). Monika Bergmann-Schmuderer aus Lam wurde Fünfte.

Die Schwedin Anja Pärson sicherte sich mit Rang sechs vorzeitig den Gesamtweltcup. Riesch verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Platz drei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%