Marsh On Monday
Englisches Weimar

Dass pekuniäre Angelegenheiten auch volkstümliche Aspekte haben, wird durch das Schicksal der britischen Hypothekenbank Northern Rock eindeutig belegt. Seit der Amtsübernahme der Labour-Regierung vor zehn Jahren hatte sich der Glaube an die Solidität der britischen Wirtschaftsleistung international etabliert - an diesem Mythos wird nun gerüttelt.

HB. Fernsehbilder von Schlange stehenden Northern-Rock-Kunden, die geduldig auf ihr Geld warten, sind um die Welt gegangen. Das öffentliche Aufsehen zwang Regierung und Notenbank zu einer beinahe unvorstellbaren Kehrtwende. Der schwer unter Druck geratene Bank-of-England-Gouverneur Mervyn King zeigte plötzlich eine konziliante Seite. Ein Sicherheitsnetz für Northern-Rock-Kleinanleger, auch für potenziell gefährdete Konten bei allen anderen Banken, wird eingeführt, Liquiditätshilfe in Milliardenhöhe bereitgestellt.

Doch Großbritannien ist nicht Weimar. Die Gesichter der Schlange Stehenden erinnern kaum an die verängstigten Kleinsparer vor den Türen der Danatbank 1931. In den mit Videogeschäften und Immobilenmaklern bestückten Einkaufstraßen von Mittelengland sorgt sich die Bevölkerung um den Spanien-Urlaub, nicht um die Existenz. Englische Banken werden nicht gestürmt, man schaut einfach vorbei, und fragt, ob das Geld noch da ist. Das Volk rächt sich nicht durch die Entmachtung von Hindenburg, sondern durch das Schreiben von Beschwerdebriefen.

Durch die Episode werden Aspekte der Volkspsychologie beleuchtet. Ältere deutsche Leser werden mit Genugtuung feststellen, dass die in den Schulbüchern geschilderte nationale Neigung zur Schlangenbildung auch im Internetzeitalter keineswegs an Kraft eingebüßt hat. Auf der anderen Seite haben sich die Engländer kontinentaleuropäische Charakterzüge zugelegt. Die Bereitschaft, wie die Franzosen in Zeiten nationaler Aufruhr auf die Straße zu gehen, ist seit dem Tod von Prinzessin Diana unbestreitbar. An den Tag gelegt wird auch fast deutscher Zynismus gegenüber den amtlichen Beteuerungen, dass die Welt in Ordnung sei. In Deutschland glaubt inzwischen niemand, dass die Rente sicher ist. Auf der Insel gilt diese öffentliche Skepsis nun den Banken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%