Marsh On Monday: Rettung mit Risiken

Marsh On Monday
Rettung mit Risiken

Zahlreiche Dinge verbinden die glücklosen Aktionäre der britisch-deutschen Problemfälle Northern Rock und IKB. Die Enttäuschung über das Subprime-Desaster war umso größer, weil beide Institute viele Jahre als Musterschüler galten, wenn es um die Anpassung an diverse Veränderungen auf den Finanzmärkten ging. Nun stehen neue Zitterpartien an.
  • 0

HB. Seit dem Ausbruch der Subprime-Krise mit den bekannten Folgen für Bilanz und Bonität haben es Schnäppchenjäger auf beide Banken abgesehen. Sie haben die ins bodenlose gefallenen Aktien aufgekauft, in der Hoffnung, üppige Gewinne mitnehmen zu können. Solche Spekulationen haben sich bisher als trügerisch entpuppt. Jetzt steht eine neue Zitterpartie an. Die risikoreiche, aber auch verführerische Zeit der Bilanzbereinigung rückt näher. Im Bereich der Finanzkriegspsychologie müssen die Aktionäre auf alles gefasst sein.

Ein wichtiges Ereignis für die Zukunft der angeschlagenen IKB hat bereits letzte Woche stattgefunden: Über den Mehrheitseigner, die staatliche KfW-Finanzgruppe, hat die IKB eine Wandelanleihe platziert, die in bis zu zehn Prozent des Grundkapitals wandelbar ist. Der Anteil der KfW würde sich nach der vollen Wandlung von 38 auf 43 Prozent erhöhen. Verantwortliche und Privataktionäre hoffen, dass zwischenzeitlich ein externer Käufer - möglicherweise eine ausländische Bank - die Wandlungsrechte übernimmt. Insofern könnte die Kapitalmarktoperation den Weg für eine Rettung durch Private ebnen.

Ähnliche Überlegungen werden bei Northern Rock angestellt. Zwei Hedge-Fonds, die inzwischen 17 Prozent der Northern-Rock-Anteile besitzen, werden sich auf der am nächsten Dienstag stattfindenden außerordentlichen Aktionärsversammlung mit den Kleinaktionären zusammentun. Beide sind gegen eine hastig durchgeführte Rettungsaktion. Die Hedge-Fonds werden versuchen, einen Notverkauf für wenig Geld an einen Investor wie die Virgin-Gruppe zu verhindern. Stattdessen könnte die von der Bank of England gewährte 25-Milliarden-Pfund-Kreditlinie nach und nach in handelbare Schuldverschreibungen umgewandelt werden, die mit attraktiven Wandelrechten ausgestattet werden könnten. Sollte dies gelingen, könnte sich eine Anlage bei den beiden Krisenbanken doch auszahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%