Marsh on Monday
Wachsende Unsicherheit

Die wachsenden Sorgen über Treibhausgasemissionen und Klimawandel, die bürgerkriegsähnlichen Verhältnisse im Irak, der Ressourcen verzehrende Aufstieg von China und Indien: all dies führt zu einer wachsenden ökonomischen und politischen Unsicherheit. Doch die Aktienmärkte zeigen sich davon weitesgehend unbeeindruckt.

Die weltweite Energieknappheit und deren politische und wirtschaftliche Folgewirkungen könnten entweder den Untergang oder die Erneuerung der westlichen Zivilisation einleiten. So lautet – je nachdem, ob sie zu Optimismus oder Pessimismus neigen – das Fazit der Experten. In der derzeitigen Energieknappheit spiegeln sich viele Aspekte früherer Energiekrisen wider – etwa die Knappheit der Ressourcen während des Zweiten Weltkriegs oder des Koreakonfliktes in den 50er-Jahren, die Ölpreisverteuerungen in den Jahren 1973 und 1979.

Die wachsenden Sorgen über Treibhausgasemissionen und Klimawandel, die bürgerkriegsähnlichen Verhältnisse im Irak, die Radikalisierung des Islams, die europäische Verwundbarkeit gegenüber russischen Energieimporten, der Ressourcen verzehrende Aufstieg von China und Indien: all dies führt zu einer wachsenden ökonomischen und politischen Unsicherheit. Und wie reagieren die Aktienmärkte? Mit weiteren Kurssprüngen und einem scheinbar ungebremsten Vertrauen in die Widerstandsfähigkeit des kapitalistischen Systems.

Eine Erklärung dafür wird durch die Annahme der Finanzmärkte abgeliefert, dass die Energieverknappung bald einer neuen Periode des Energieüberschusses weichen wird. Dies könnte sich durch eine kurzfristige Verringerung des Energieverbrauchs und eine Wiederbelebung der Ölförderung ergeben. Dennoch kann es keine Entwarnung geben! Denn auch nach einer solchen Phase der Entspannung wird sich der Markt aller Voraussicht nach erneut in Richtung Angebotsknappheit bewegen – die Folge wäre ein erneuter Anstieg des Ölpreises. Solche Preisbewegungen hat man bereits in den 70er- und 80er-Jahren erlebt.

Ein Grund für die kaum zu bändigende Zuversicht der Finanzmärkte besteht zweifellos darin, dass die Kombination aus hohen Energiepreisen, Versorgungsunsicherheit und fortschreitendem Klimawandel auf fast zauberhafte Weise den Erfindergeist der Unternehmen ankurbelt. Ob durch erneuerbare Energien, Energie sparende Technologien oder durch eine serienmäßige Einführung von Kraftwerken mit emissionsarmen Technologien: Die Börse spekuliert diesbezüglich auf eine positive Zukunft. Und die Börse weiß ja bekanntlich alles besser.

David Marsh ist Berater und Banker in London

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%