Martina Ertl schied aus
Pärson fährt im Riesenslalom der Konkurrenz davon

Anja Pärson ist auch in Zwiesel im Riesenslalom nicht zu schlagen gewesen. Die Schwedin gewann mit dem dritten Saisonsieg vorzeitig die Weltcup-Wertung.

HB BERLIN. Anja Pärson hat vorzeitig die erste Weltcup-Wertung der alpinen Ski-Saison gewonnen. Die Schwedin fuhr in Zwiesel bereits zum dritten Mal in dieser Saison in einem Riesenslalom auf Rang eins und ist bei zwei noch ausstehenden Rennen in dieser Disziplin im Kampf um die «kleine Kristallkugel» nicht mehr einzuholen.

In 2:17,80 Minuten sicherte sich Pärson, die auch die Führung im Gesamtweltcup zurückeroberte, bei schwierigen Bedingungen am Großen Arber ihren achten Saisonsieg vor der Slowenin Tina Maze (2:19,78). Renate Götschl aus Österreich (2:19,85) wurde Dritte.

Maria Riesch aus Partenkirchen verbesserte sich im Finaldurchgang in der Gesamtzeit von 2:20,96 vom 23. auf den 15. Rang und erreichte damit das zweitbeste Riesenslalom-Ergebnis ihrer Karriere. Martina Ertl (Lenggries) war im ersten Durchgang ausgeschieden, Kathrin Höltzl (Bischofswiesen) hatte das Finale verpasst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%