Maschine war sowjetischer Bauart
129 Passagiere fliegen aus dem Flugzeug

Bei einem dramatischen Flugzeugunglück über dem Kongo sind nach Militärangaben alle der vermutlich 129 Passagiere ums Leben gekommen.

Reuters KINSHASA. Während des Flugs seien in der Militärtransportmaschine russischer Bauart 45 Minuten nach dem Start plötzlich die Türen und die Laderampe aufgegangen und die Passagiere herausgesogen worden, sagte ein Militärsprecher am Freitag in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. "Sie sind vermutlich alle tot." In einer im staatlichen Fernsehen verlesenen Erklärung der kongolesischen Regierung hieß es dagegen, es gebe keine Opfer.

Das Flugzeug sei zum Zeitpunkt des Unglücks sehr hoch geflogen, sagte der Militärsprecher weiter. Warum sich die Türen plötzlich öffneten, blieb zunächst unklar. Der Friedensminister des Landes, Vital Kamerhe, bestätigte, dass sich während des Flugs eine Ladeluke geöffnet habe und sprach von Schäden, ohne nähere Angaben zu machen.

Während der Militärsprecher keine Angaben zur Zahl der Passagiere machte, hieß es in russischen Luftfahrt-Kreisen, während des Unglücks am Donnerstagabend seien wohl insgesamt 129 Menschen - Zivilisten und Offiziere - an Bord der Iljuschin 76 gewesen. Das Flugzeug sei vom kongolesischen Militär für einen Inlandsflug gechartert worden, hieß es weiter. Der Pilot habe nach dem Unglück umgedreht und in Kinshasa landen können. Die Regierung teilte mit, die Armee werde Journalisten zum Flughafen der Hauptstadt bringen, damit sie die Transportmaschine sehen könnten.

Die Iljuschin 76 ist ein Transportflugzeug mit vielen Einsatzmöglichkeiten, das in Afrika, dem Nahen Osten, Indien und China trotz seines Alters noch häufig eingesetzt wird. Weil die Straßen Kongos in einem sehr schlechten Zustand sind, müssen weite Entfernungen mit dem Flugzeug zurückgelegt werden. Die Maschinen sind jedoch häufig alt und schlecht gewartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%