Massive Kursverluste am Vortag
Infineon-Aktien geben nach Herunterstufungen weiter nach

Die Aktien des Halbleiterherstellers Infineon haben am Donnerstag ihre Talfahrt in einem festeren Marktumfeld weiter fortgesetzt.

Reuters FRANKFURT. Händler führten diese Entwicklung auf zahlreiche Herunterstufungen auf Grund der am Vortag abgegebenen Verlustprognose des Chipherstellers zurück. Die Papiere verloren bis zum Mittag 3,2 % auf 29 ?, während der Dax um 0,2 % fester notierte.

Bereits am Vortag hatten die Papiere mit einem Minus von zeitweise mehr als 16 % massive Kursverluste verbucht, nachdem das Unternehmen am Mittwoch eine unerwartet hohe Verlustprognose abgegeben hatte. Die Chip-Aktien haben in diesem Jahr bisher einen Wertverlust von 26 % verbucht.

"Heute ist der Tag, an dem die ganzen Empfehlungen raus kommen", sagte ein Händler. "Die Analysten reduzieren ihre Erwartungen und das wirkt sich negativ auf das Papier aus." Zudem könne man davon ausgehen, dass sich die Aktie nur langsam von solchen Nachrichten erholen werde, sagte der Experte mit Blick auf die Hiobsbotschaft vom Mittwoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%