Massive Preisanstieg für Saisongemüse: HVB-Studie: Durch Euro-Einführung kein Inflationsschub

Massive Preisanstieg für Saisongemüse
HVB-Studie: Durch Euro-Einführung kein Inflationsschub

Der Inflationsschub in Deutschland um etwa ein Prozent im Januar gegenüber Dezember ist einer Studie der Hypo-Vereinsbank zufolge nicht Ergebnis der Euro-Bargeldeinführung.

vwd MÜNCHEN. Der Euro-bedingte Preiseffekt belaufe sich lediglich auf 0,1 Prozentpunkte, teilte das Finanzinstitut am Mittwoch mit.

"Entscheidend für die Preisentwicklung ist der massive Preisanstieg für Saisongemüse und die Erhöhung indirekter Steuern", wird der Leiter Volkswirtschaft der HVB, Thomas Hueck, zitiert. Insgesamt erwarte die HVB für Januar eine Inflationsrate von gut zwei Prozent auf Jahressicht.

Die Anhebung der indirekten Steuern wie Ökosteuer, Stromsteuer, Tabak- und Versicherungsteuer habe die Preise um ein halbes Prozentpunkt steigen lassen. Zudem habe der strenge Winter das Angebot an Frischgemüse verringert, wodurch in der Folge die Preise um durchschnittlich 30 bis 40 Prozent gestiegen seien. Dadurch sei das gesamtwirtschaftliche Preisniveau zusätzlich um 0,25 Prozentpunkte angehoben worden. Die Bargeldeinführung des Euro habe insbesondere im Dienstleistungsbereich zu Verteuerungen um bis zu zehn Prozent geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%