Archiv
Matchnet reicht Antrag für Börsengang in den USA ein - Höherer Quartalsverlust

(dpa-AFX) Beverly Hills - Der US-amerikanische Anbieter von Internet-Datingdiensten Matchnet < Mhjg.ETR > reicht für seinen Börsengang in den USA einen Antrag bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC ein. Die Aktien seien bis zur Entscheidung über den Antrag zur Registrierung gesperrt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Konsortialführer für den Börsengang sind Jpmorgan und Piper Jaffray, weitere Mitglieder sind Cibc World Markets und Pacific Crest Securities.

(dpa-AFX) Beverly Hills - Der US-amerikanische Anbieter von Internet-Datingdiensten Matchnet < Mhjg.ETR > reicht für seinen Börsengang in den USA einen Antrag bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC ein. Die Aktien seien bis zur Entscheidung über den Antrag zur Registrierung gesperrt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Konsortialführer für den Börsengang sind Jpmorgan und Piper Jaffray, weitere Mitglieder sind Cibc World Markets und Pacific Crest Securities.

Zugleich gab Matchnet seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal bekannt. Danach legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 88 Prozent auf 15,8 Millionen US-Dollar zu. Der Fehlbetrag stieg auf 4,1 Millionen US-Dollar gegenüber einem Minus von 3 Millionen Dollar im Vorquartal.

Für das Gesamtjahr erwartet Matchnet wegen steigender betrieblicher Aufwendungen einen operativen Verlust. Zum 30. Juni 2004 verzeichnete das Unternehmen 9,8 Millionen aktive Mitglieder und 235.000 Abonnenten, was einer Steigerung von 88 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der durchschnittliche Umsatz pro Abonnent im ersten Halbjahr betrug rund 74 US-Dollar bei Akquisekosten von rund 37 US-Dollar.

Die Matchnet plc zählt nach eigenen Angaben zu den größten Anbietern für online Dating-Services weltweit. Die Gesellschaft ist am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%