Materialforschung
Neue optische Fasern filtern Licht

US-Forscher vom Massachusetts Institute of Technology haben die Eigenschaften von synthetischen Fasern und dielektrischen Spiegeln kombiniert. Sie haben starke, Glas-ummantelten Polymerfasern hergestellt, die so flexibel und robust sind, dass sie sich zu Stoffen weben lassen. Gleichzeitig lassen sich ihre optischen Eigenschaften maßschneidern, indem man ihren Durchmesser variiert.

 

wsa CAMBRIDGE. Im Gegensatz zu einigen dielektrischen Spiegeln, die nur auf Licht aus bestimmten Auftreffwinkeln reagieren, sind die Fasern für Licht aus allen Richtungen geeignet

Bei manchen Wellenlängen reflektieren die neuen Materialien mehr Licht als die besten Metallreflektoren, berichten die Forscher im Fachblatt "Science". Anwendungsmöglichkeiten reichen von Geweben als Filter oder Strahlenschutz über Bausteine in der Telekommunikation bis zu Geweben, die in teuren Textilien als Erkennungsmarke dienen können.

Die Forscher kombinierten das gläserne Arsen-Triselenid mit dem Polymer Polyether-Sulphon: Sie beschichteten die Polymerlage von beiden Seiten mit dem Glas, und rollten die Kombination mehrfach um ein Zentrum aus Polymer. Daraus entstand eine Vorform der Faser mit 21 wechselnden Glas-Polymer-Lagen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%