Materialforschung
WM-Fußball fliegt präziser

"Fevernova" nennt sich der neue High-Tech-Fußball, den die Spieler bei der Fußballweltmeisterschaft in Japan und Korea versuchen, in das gegnerische Tor zu schießen. Mit der klassischen Lederpille hat der Ball jedoch nur noch die Form gemein.

wsa HAMBURG. Denn die Hülle besteht aus einem so genannten "syntaktischen" Schaum, dessen Mikroblasen mit einem speziellen Gas gefüllt sind. Dadurch soll der Ball schneller und präziser fliegen können.

"Der neue Ball flattert viel weniger als andere", sagt Nationaltorwart Oliver Kahn über das Adidas-Produkt. Der Grund für den präzisen Flug liegt in der Schaumhülle, die in mehreren Schichten aus Polyurethan eingelagert ist. Nach jedem Schuss wirken die gasgefüllten Blasen des Schaums dem Druck entgegen. "Diese Kügelchen bringen den Ball schneller in seine eigentliche Form zurück", beschreibt Armin Krause, Werkstoffforscher der Firma Bayer, die den High-Tech-Schaum auf der Basis des Polyurethans "Impranil" entwickelt haben.

Alle gasgefüllten Mikrozellen sind gleich groß und reagieren extrem elastisch auf jede Druckeinwirkung. Die Energie des Schusses wird so gleichmäßig aufgenommen, wodurch sich eine präzisere und besser berechenbare Flugbahn ergeben soll. "Bei langen Bällen ist seine Flugbahn wesentlich korrekter als vorher", sagt auch der englische Fußballstar David Beckham.

Sein glasiges Aussehen erhält der Ball dadurch, dass das Ballmuster auf eine untere Kunststoffschicht gedruckt wird. Weitere Lagen des widerstandsfähigen Werkstoffs decken diese bedruckte Schicht ab. Der Name "Fevernova" setzt sich aus zwei englischen Begriffen zusammen: "Fever" steht für das Fußballfieber, und "Nova" für die neuen "Fußball-Sterne".

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%