Mathew Emmens ab 1. Oktober Mitglied der Geschäftsleitung
Merck führt Spezialchemie und Labortechnik zusammen

Das Chemie- und Pharmaunternehmen Merck KGaA will seine Kernaktivitäten in den Segmenten Spezialchemie und Laborprodukte in einem neuen Unternehmensbereich Chemie zusammenführen.

dpa-afx DARMSTADT. "Wir erwarten dadurch eine nachhaltig bessere Profitabilität und prüfen derzeit, ob wir die Renditezielvorgaben der Merck-Gruppe entsprechend anpassen", sagte Bernhard Scheuble, Vorsitzender der Geschäftsleitung, am Donnerstag.

Mit der Neustrukturierung konzentriert sich Merck nach Unternehmensangaben künftig auf die Kernaktivitäten in den Segmenten Pharma und Chemie. Bislang ist Merck in die vier Bereiche Pharma, Laborprodukte, Spezialchemie und Labordistribution gegliedert. Das rechtlich eigenständige Distributionsunternehmen VWR International soll weiterhin in den USA an die Börse gebracht werden.

Der Unternehmensbereich Laborprodukte werde zum 1. Januar 2002 aufgelöst. Das Geschäft mit wissenschaftlichen Laborprodukten gehe in einer neuen Sparte Life Science Products auf.

Außerdem teilte Merck mit, dass Matthew Emmens ab dem 1. Oktober 2001 Mitglied der Geschäftsleitung wird. Er werde für das weltweite Pharmageschäft mit Originalpräparaten (Ehticals) verantwortlich sein. Scheuble behalte als Leiter des Pharma Management Board weiterhin die Verantwortung für das Pharmageschäft von Merck.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%