Archiv
Matthäus rät Kahn und Ballack zum Wechsel

München (dpa) - Die Wechselgerüchte um Oliver Kahn und Michael Ballack sorgen weiter für Gesprächsstoff.

München (dpa) - Die Wechselgerüchte um Oliver Kahn und Michael Ballack sorgen weiter für Gesprächsstoff.

Felix Magath, der neue Trainer des FC Bayern München, und der ehemalige Bayern-Kapitän Lothar Matthäus schalteten sich nun mit unterschiedlichen Beiträgen in die Diskussionen um die Fußball-Nationalspieler ein. Während der Rekord-Nationalspieler den Bayern-Stars zu einem Vereinswechsel rät, plant Magath in seiner ersten Saison zumindest mit dem Bayern-Kapitän. «Oliver Kahn ist schon ein besonderer Spieler in der Mannschaft, der besonderen Respekt verdient», sagte der 50-Jährige, «aber ich glaube, dass er im Juli wieder die Trainingsarbeit in München aufnehmen wird - im Moment sehe ich das nicht so eng.»

Über die Zukunft von Ballack hat sich Magath noch kein Urteil gebildet. «Ich kann den Spieler erst beurteilen, wenn ich mit ihm gearbeitet, wenn ich eine Gefühl für ihn entwickelt habe, wenn ich mit ihm reden kann», sagte der ehemalige Stuttgarter VfB-Trainer in einem Interview mit der «Süddeutschen Zeitung». Die Entscheidung über eine Freigabe für Ballack überlässt Magath der Vereinsführung. Sie habe einen viel besseren Überblick über die Spieler und deren Leistungsfähigkeit, meinte der Bayern-Coach, «ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich beim FC Bayern so mächtig bin.»

Angeblich werden der FC Bayern und der an Ballack stark interessierte spanische Erstliga-Club FC Barcelona in Zürich über Ballack verhandeln. Lothar Matthäus hat dem Mittelfeldspieler und auch Kahn schon vorab zu einem Vereinswechsel geraten. «Ich kann nur empfehlen, Auslandserfahrung zu sammeln», sagte der 43-jährige Franke in der «Bild»-Zeitung und übte gleichzeitig Kritik an der Führungsspitze des deutschen Rekordmeisters. «Beim FC Bayern mischen sich viel zu viele Leute in die sportlichen Belange ein. Aber wer wird entlassen, wenn es nicht so läuft? Nicht Rummenigge, Hoeneß oder Beckenbauer, sondern der Trainer», meinte Matthäus.

Der Coach der ungarischen Nationalmannschaft, die in Kaiserslautern auf das deutsche Team trifft, ist überzeugt, dass Kahn und Ballack nur im Ausland Perspektiven haben. «Man entwickelt sich als Persönlichkeit weiter. Kahn und Ballack brauchen ein homogenes Umfeld, um Leistung zu bringen. Das haben sie in der Nationalelf, aber nicht bei den Bayern», sagte Matthäus.



Magath kündigte unterdessen seine Ziele mit den Bayern an: «Titel gewinnen, Meister werden, Pokalsieger und natürlich Europapokalsieger. Ich kann es mit im Grunde jetzt gar nicht anders vorstellen, als dass wir bei Bayern erfolgreich sind. Ich bin überzeugt, dass ich das hinkriege.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%