Archiv
Maut-Konsortium holt bei Einbau von Bord-Geräten auf

Das Maut-Konsortium Toll Collect hat wenige Tage vor dem Start der LKW-Maut auf den Autobahnen beim Einbau der automatischen Erfassungsgeräte etwas aufgeholt.

dpa-afx BERLIN. Das Maut-Konsortium Toll Collect hat wenige Tage vor dem Start der LKW-Maut auf den Autobahnen beim Einbau der automatischen Erfassungsgeräte etwas aufgeholt. Wie das Konsortium am Montag in Berlin mitteilte, sind jetzt rund 281 000 Lastwagen mit so genannten On-Board Units (Obus) ausgestattet. Damit werde das Ziel, zum Start am 1. Januar rund 300 000 Geräte zur Verfügung zu haben, aller Voraussicht nach erreicht. Vom ursprünglichen Ziel, mit 500 000 Geräten starten zu können, ist Toll Collect aber weit entfernt.

Die Obus sind Voraussetzung dafür, dass die Maut bei dem satellitengestützten System automatisch abgebucht werden kann. Alle anderen LKW-Fahrer müssen sich übers Internet einbuchen oder an einem der aufgestellten Kassenautomaten zahlen. Die Speditionsbranche fürchtet deshalb an den ersten Maut-Tagen lange Staus, vor allem an den Grenzen. Aus Sorge vor einem Verkehrschaos will Toll Collect mehr als 5 000 Helfer einsetzen.

Derweil forderte der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) auf, sich aus der Preisgestaltung der Unternehmen herauszuhalten. Stolpe hatte davor gewarnt, die Einführung der LKW-Maut zu Preissteigerungen zu nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%