Archiv
Max Holding erwartet deutlich höheren operativen Gewinn

Die vor einer grundlegenden Neuausrichtung stehende Beteiligungsgesellschaft Max Holding erwartet im laufenden Geschäftsjahr eine deutliche Verbesserung ihres operativen Geschäfts.

rtr MüNCHEN. Nach jetzigem Stand sei für 2002 mit einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von zwei bis drei Mill. ? zu rechnen, präzisierte Vorstandschef Hans-Detlef Dreeskornfeld am Donnerstag auf der Hauptversammlung in München seine Prognose von Ende Mai. Damals ging der auf mittelständische Anlagen- und Maschinenbaufirmen spezialisierte Konzern lediglich von einem über dem Vorjahreswert von 0,6 Mill. ? liegenden Ergebnis aus. Beim Konzernumsatz erwartet Dreeskornfeld bei unverändertem Konsolidierungskreis weiterhin ein Wert auf Niveau des Vorjahres von 137 Mill. ?.

Bereits Ende April hatte die hoch verschuldete M.A.X. Holding eine grundlegende Neuausrichtung angekündigt. Künftig wolle sich die Gesellschaft nur noch auf die beiden Sparten Automation und Umwelttechnik konzentrieren und die Bereiche Fördertechnik und Anlagenbau abgeben. Bis Ende 2003 sollen deshalb die Töchter Euroroll, Fawema Maschinenfabrik, DMA Maschinen- und Anlagenbau sowie BTD Behältertechnik Dettenhausen verkauft werden. Erste Kontakte mit Interessenten gebe es bereits, sagte Dresskornfeld auf der Hauptversammlung. Mit den Einnahmen aus den Verkäufen will der Firmenchef die Bankschulden abbauen.

Die im Geregelten Markt gelistete Aktie der M.A.X. Holding lag am Nachmittag zehn Prozent im Plus bei 1,10 ?. Erst am 21. Juni hatte die Gesellschaft das Börsensegment Smax aus Kostengründen verlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%