Max.mobil gehört der Deutschen Telekom bereits
Telekom mit Interesse an Alpenland-Festnetz

Die Deutsche Telekom AG Bonn strebt einem Zeitungsbericht zufolge eine Übernahme der Telekom Austria (TA) an.

vwd/apa WIEN. Die Deutsche Telekom sei "sehr am österreichischen Festnetz interessiert", zitiert der "Standard" (Montagsausgabe) einen Manager der Deutschen Telekom, die in Österreich bereits zu 100 Prozent den Mobilfunkbetreiber max.mobil besitzt. "Wir kommentieren Gerüchte über die Kaufabsichten der Deutschen Telekom nicht", sagte der Sprecher der Deutschen Telekom, Hans Ehnert.

Ob es derzeit Verhandlungen zwischen der Telecom Italia SpA, Rom und der Deutschen Telekom gebe, wollte der Sprecher ebenfalls nicht kommentieren. An der TA-Mobilfunktochter Mobilkom Austria sei die Deutsche Telekom nicht interessiert, da man bereits mit max.mobil im Mobilfunkbereich in Österreich vertreten sei, heißt es im Bericht weiter. Für die Deutsche Telekom käme eine Minderheitsbeteiligung an der TA-Festnetzsparte nicht in Frage, gesprochen werde nur über eine Mehrheit. Die Telecom Italia hält an der Telekom Austria 29,8 Prozent, der ÖIAG gehören 47,8 Prozent, 22,4 Prozent stehen in Streubesitz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%