Maxi-Fahrspaß mit minimalen Maßen
Sportlichster Mini heißt wieder „Cooper S“

Der Mini der Neuzeit hat bereits die Herzen vieler, überwiegend weiblicher Autokunden erobert. Auch wenn er sich wegen seines teilweise überzogenen Einrichtungsstils bereits Kritik einhandelte, der Mini bietet jedenfalls dem Passagier eine ganze Menge "Lifestyle".

pha DÜSSELDORF. Bei der Qualität der Motoren (90 und 115 PS) blieb die Begeisterung bislang allerdings ein wenig auf der Strecke. Das Basisaggregat wird gemeinsam mit Daimler-Chrysler in Brasilien produziert. Es dient somit nicht nur dem Mini als Antriebsquelle, sondern auch den Chrysler-Modellen Neon und PT-Cruiser.

Mit dem nun präsentierten Mini Cooper S, dem neuen Spitzenmodell der Baureihe, sollen nicht nur Liebhaber stärkerer Motoren zufrieden gestellt, sondern auch die Erfolgsgeschichte des kleinen sportlichen Autos fortgeschrieben werden. Die große Zeit des Cooper war gekrönt von Siegen bei der Rallye Montecarlo Mitte der 60er-Jahre. Damals wie heute steht das geschwungene "S" für Sport.

Und der neue Cooper S bringt unter Führung der Konzernmutter BMW die Faszination von Go-Kart-ähnlichem Handling und kompressorgetriebenen 163 PS auf einen neuen Nenner: Leicht untersteuernd fegt der Mini dank seiner Kraftreserven (0 bis 100 km/h in 7,4 Sekunden, Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h in 6,9 Sekunden) durch Biegungen aller Art. Dabei macht ihn ein gegenüber den schwächeren Versionen straffer abgestimmtes Fahrwerk zum uneingeschränkten Kurvenstar.

Der Motor ist nicht ganz so aggressiv wie erwartet, aber doch nachhaltig genug treibt er den auf 3,62 m Länge und 1,69 m Breite gewachsenen neuen Mini nach vorn. So kommt auch bei schneller Gangart nicht das Gefühl von Leistungsmangel auf. Allenfalls ein sportlicheres Klangbild hätte man sich gewünscht, statt dessen signalisiert das leise, aber doch vernehmbare Singen des Kompressors den Zustand voller Leistungsentfaltung.

Das Spitzenmodell unterscheidet sich von den beiden anderen Versionen Mini One und Mini Cooper durch den Lufteinlass auf der Motorhaube, in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, Seitenschweller und Kühlergrillstreben, verchromten Tankverschluss, mittig angeordneten Doppelauspuffrohren sowie durch einen eher hässlichen wie überflüssigen Heckspoiler. Und natürlich im Preis. Der neue Mini, das Lifestyle-Paket mit Kultcharakter kostet in seiner sportlichsten Ausprägung als Cooper S 19 800 Euro. Ein durchaus akzeptables Angebot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%