Archiv
McLaren-Mercedes beendet Testmarathon

Stuttgart (dpa) - Der Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes hat seinen ersten Testmarathon mit dem neuen Wagen MP4-19B abgeschlossen. In drei Tagen spulte Vize-Weltmeister Kimi Räikkönen in Silverstone 1100 Kilometer ab.

Stuttgart (dpa) - Der Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes hat seinen ersten Testmarathon mit dem neuen Wagen MP4-19B abgeschlossen. In drei Tagen spulte Vize-Weltmeister Kimi Räikkönen in Silverstone 1100 Kilometer ab.

Allein am letzten Testtag fuhr der Finne 103 Runden und war bei seinem schnellsten Durchgang in 1:18,208 Minuten nur unwesentlich langsamer als Ferrari-Pilot Rubens Barrichello (1:18,041) und Räikkönens künftiger Teamkollege Juan Pablo Montoya im Williams-BMW (1:18,124).

Schnellster war der Australier Mark Webber im Jaguar, der mit 1:17,638 Minuten einen Rundenrekord auf dem 5,141 km langen Kurs aufstellte. Auf Platz zwei kam Jenson Button im BAR-Honda (1:17,862).

«Wir haben einen positiven Eindruck vom neuen Auto und sind an den drei Tagen viel gefahren», sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. Auch Räikkönen war zufrieden. «Wir haben unser geplantes Testprogramm abgespult, und ich habe gute Eindrücke gesammelt.» Lediglich zweiten Tag hatte er seinen neuen Wagen wegen Bremsproblemen kurzzeitig abstellen müssen, danach hatte er sich bei einem Dreher den Unterboden beschädigt und eine kurze Zwangspause einlegt. Weitere Tests dürfen erst nach den Rennen in Kanada (13. Juni) und in den USA (20. Juni) absolviert werden.

Parallel zu den Fahrten in Silverstone testete David Coulthard mit dem aktuellen MP4-19 in Monza, um den Wagen für den Großen Preis von Kanada in Montreal abzustimmen.

Wann der neue MP4-19B zum Renneinsatz kommt, ist noch offen. Mit dem Auto soll endlich die Wende in der bisher verkorksten Saison der Silberpfeile eingeleitet werden. Vor allem die Zuverlässigkeit des noch aktuellen Fahrzeugs ließ bisher zu wünschen übrig. Sieben Mal mussten Räikkönen und Coulthard ihre Autos in Rennen wegen Motor- und technischer Probleme vorzeitig abstellen.

Nach sieben von 18 WM-Läufen rangiert McLaren-Mercedes mit fünf Zählern an sechster Stelle in der Konstrukteurs-Wertung. Der Schotte Coulthard (4 Punkte) ist im Fahrer-Klassement Elfter, Räikkönen (1) liegt vorerst nur auf Platz 16.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%