McLeish zieht Konsequenzen aus Finanzskandal
Schottlands Erster Minister tritt zurück

Schottlands Erster Minister Henry McLeish hat nach einem Finanzskandal seinen Rücktritt angekündigt. Er hatte eingeräumt, seine Büroräume in Edinburgh von der Steuer abgesetzt zu haben, während er die Räume gleichzeitig untervermietet hatte.

ap LONDON. In den vergangenen 14 Jahren erzielte er damit einen Gewinn von 36 000 Pfund (58 500 Euro/114 400 Mark). Parlamentsminister Tom McCabe informierte die Abgeordneten am Donnerstag über den bevorstehenden Rückstritt McLeishs.

Erste Vorwürfe gegen McLeish waren im April aufgetaucht. Zu Beginn der Woche hatte er erklärt, er habe einen Fehler gemacht. Die Opposition zeigten sich damit nicht zufrieden und forderte seinen Rücktritt. Politische Beobachter hatten erwartet, dass McLeish weiter kämpfen und seine Karriere retten würde. Die oppositionellen Konservativen begrüßten am Donnerstag die Rücktrittsankündigung. Das schottische Parlament besteht seit 1999 und entscheidet über die Bereiche Gesundheit, Kriminalität und Verkehr. McLeish übernahm des Amt des Ersten Ministers vor gut einem Jahr, als sein Vorgänger Donald Dewar überraschend starb.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%