MDax und SDax auf der Tagesordnung
Die Austauschkandidaten der Analysten

Regulär stehen auf der Tagesordnung des Arbeitskreises Aktienindizes der Deutschen Börse am Dienstag eigentlich nur der Nemax-50-Index (Neuer Markt) und der SDax (Kleinwerte). Doch neben dem Komplex Dax-Nachfolge wird wohl auch der MDax eine wichtige Rolle spielen.

FRANKFURT/MAIN. Für einen Platz im Index der 70 größten Nebenwerte drängt sich die Deutsche Börse auf, und das nicht nur als möglicher Nachrücker für MLP. Das Unternehmen, das unter anderem die Frankfurter Wertpapierbörse und das elektronische Handelssystem Xetra betreibt, debütierte zwar erst im Februar am Aktienmarkt. Doch mit Platz 40 bei der Kapitalisierung und Rang 36 beim Umsatz hat sich die Börse binnen kurzer Zeit für einen schnellen Aufstieg außer der Reihe in den MDax qualifiziert.

Pikanterweise muss die Deutsche Börse am Ende selbst darüber entscheiden, ob sie wartet, bis MLP seinen Platz räumt oder bereits im Juni aufsteigt. Denn der Arbeitskreis spricht nur eine Empfehlung aus. Die letzte Entscheidung über die Zusammensetzung der Indizes liegt bei der Börse, die allerdings bislang immer dem Rat des Gremiums gefolgt ist. Sollte sich die Börse für die "Abkürzung" in den MDax entscheiden, müsste wohl der angeschlagene Baukonzern Philip Holzmann aus dem Index ausscheiden.

Der Nemax-50-Index ist nach dem Crash auf Raten und der Erholung der vergangenen Wochen kräftig durcheinander geraten. Hier böten sich zahlreiche Austauschkandidaten an. Doch auf seinen vergangenen Sitzungen hat der Arbeitskreis gerade am Neuen Markt stark auf Kontinuität geachtet. Zum großen Stühlerücken dürfte es deshalb kaum kommen. Die Analysten von M.M. Warburg nennen als Aufstiegskandidaten AT&S, Umweltkontor und Articon. Dagegen müssten sich SER, Primacom und Ixos Abstiegssorgen machen. Als Favoriten für den SDax sieht M.M. Warburg die Unternehmen MPC, KSB und Medisana. Deutsche Steinzeug, Uzin Utz und Hymer könnten dafür aus dem Klein- werteindex fallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%