Medien
EM.TV stellt virtuelle Lizenzbörse VLE vor

Der Medienkonzern will zukünftig den Handel mit Merchandising- und TV-Lizenzrechten auch über das Internet abwickeln.

vwd UNTERFÖHRING. Die EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, und die ce Consumer Electronic AG, München, stellen auf der Frankfurter Buchmesse ihre Joint-Venture Virtual Licence Exchange-Plattform (VLE) vor, die nach eignen Angaben weltweit erste virtuelle Lizenzbörse. Wie EM.TV am Dienstag mitteilte, ist VLE auf den Handel mit Merchandising- und TV-Lizenzrechten im Internet ausgerichtet. Ende Oktober starte VLE mit einem Angebot, dass den Merchandising-Bereich Audio-, Video-, Publishing- und weitere Rechte umfasse. Ein Marktplatz für den Handel mit TV-Rechten sowie eine Plattform für Lizenznehmer und Einzelhändler sollen folgen.

Außerdem soll der 24-Stunden-Marktplatz ein Instrument für die Buchbranche und den internationalen Lizenzrechtehandel werden. EM.TV stelle sein Content-Angebot der Marken Junior und Jim Henson Company, einer 100-prozentigen Tochter der EM.TV zur Verfügung und die Rechte an international bekannten Events. ce Consumer Electronic und der B2B-Internet-Software-Produzent Mediagrif liefern dem Joint-Venture die technische Plattform und ihr Know-how im E-Bussiness. VLE ist ein Joint Venture zwischen EM.TV und CE2B, einem Gemeinschaftsunternehmen der ce Consumer Electronic AG und dem kanadischen Softwareunternehmen Mediagrif, Inc, Montreal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%