Medienbericht
Rauchverbot: Wohnungsbesitzer müssen vor die Tür

In einem Wohnkomplex in Manhattan dürfen selbst neue Wohnungsbesitzer sich keine Zigarette mehr in den eigenen vier Wänden anzünden.

dpa NEW YORK. Das berichtete die "New York Times" am Dienstag unter Bezug auf eine Hausgemeinschaft nahe der Metropolitan Opera. Sie beschloss, neuen Käufern von Eigentumswohnungen in ihrem Komplex das Rauchen zu untersagen.

Das Verbot für Eigentümer ist nach Ansicht von Immobilienexperten das erste seiner Art in den USA. Käufer, die sich für eines der 452 Appartements in dem Gebäude interessieren, müssen sich vor Vertragsunterzeichnung auf einem Fragebogen als Raucher oder Nichtraucher zu erkennen geben. Die Hausgemeinschaft gab der Zeitung gegenüber freimütig zu, dass sie im Zweifelsfall einem Nichtraucher immer den Vorzug geben würde.

Jahrelange Klagen von nicht rauchenden Eigentumsbesitzern hätten die strikte Maßnahme heraufbeschworen, schrieb die "Times". Über das Belüftungssystem des Gebäudes breite sich der Rauch von paffenden Nachbarn auch in die Wohnungen von Nichtrauchern aus. Wer allerdings schon länger in dem Appartementhaus wohnt und bereits vor dem Verbot geraucht hat, braucht auch in Zukunft nicht vor die Tür, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%