Medienmarken
„Bild" - weil's billig ist

"Bild"-Leser halten offenbar nur wenig von ihrem Blatt. Mehr als 20 Prozent von ihnen greifen nur deshalb zur Zeitung mit den großen Buchstaben, weil sie mit 45 Cents so billig ist; Zeitungen wie die "Süddeutsche" oder die "FAZ" kosten mehr als einen Euro.

ko DÜSSELDORF. Das geht aus der Studie "Relationship Monitor" hervor, die die weltweit agierende Werbeagentur FCB erstellt hat und die sich mit der Loyalität der Verbraucher gegenüber Marken befasst. Das Blatt aus dem Hamburger Axel Springer Verlag lässt die Befragten auch als Marke kalt. 35,7 Prozent geben an, ein eher ambivalentes Verhältnis zu "Bild" zu haben, die Marke sei "beliebig" und "gesichtslos".

Damit schneidet das Springer-Flaggschiff im Loyalitätsbarometer von allen untersuchten Medien am schlechtesten ab. "Bild" bekommt die negative Einschätzung der Leser auch am Kiosk zu spüren: Die Auflage im ersten Quartal um 200000 auf knapp 4,1 Millionen verkaufte Exemplare. Fraglich, ob Artikel über liebestolle Nachrichtensprecher oder die ab Juli beigelegten Couponhefte für eine Trendwende sorgen.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%