Medienunternehmen will Bezüge kräftig anheben
An EM-TV verdient zumindest der Aufsichtsrat ordentlich

Der finanziell angeschlagene Medienrechtehändler EM.TV & Merchandising AG will seinen drei Aufsichtsräten künftig zusammen 165 000 ? im Jahr zahlen, sieben Mal so viel wie bisher.

rtr MüNCHEN. Allein der seit April amtierende Chef des Gremiums, der ehemalige DG-Bank-Vorstandschef Bernd Thiemann, soll nach einem Vorschlag an die Hauptversammlung am 1. August allein 90 000 ? statt bisher 10 200 ? erhalten. Eine Sprecherin von EM-TV begründete die ungewöhnlich deutliche Aufstockung der Bezüge am Mittwoch in München mit der zu erwartenden hohen Arbeitsbelastung des Gremiums. "Die Aufsichtsräte kommen in einer nicht ganz einfachen Zeit", sagte sie.

Dem alten Aufsichtsrat werfen Aktionärsvertreter vor, sein Mandat nicht ernst genug genommen zu haben und die Milliarden-Verluste des vergangenen Jahres bei EM-TV nicht verhindert zu haben. Die Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) kündigte gegenüber dem Magazin "Die Telebörse" an, gegen die Erhöhung stimmen zu wollen. Eine SdK-Sprecherin sagte dem Wochenmagazin, sie halte den Zeitpunkt der Erhöhung für falsch. Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) äußerte sich zwiespältig: Gute Leute müssten einerseits gutes Geld bekommen, andererseits forderte sie die Aufsichtsräte auf, sich angesichts der Lage von EM-TV mit weniger Geld zufrieden zu geben.

Thiemanns Vorgänger Nickolaus Becker war nach dem geplanten Einstieg des bayerischen Medienkonzerns Kirch im März zurückgetreten. Neben Thiemann sollen in das dreiköpfige Gremium noch der Münchener Unternehmensberater Roland Berger und der Düsseldorfer Anwalt Ralph Wollburg berufen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%