Medienunternehmen will Umsatz mehr als verdoppeln
Das Werk hält an Prognosen für 2001 fest

rtr FRANKFURT. Das Medienunternehmen Das Werk hält an seinen Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2001 fest. "Wir erwarten einen Umsatz zwischen 170 und 180 Mill. ?", sagte Vorstandssprecher Joachim Sturmes am Rande der Hauptversammlung am Freitag in Frankfurt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) solle zwischen 24 und 26 Mill. ? liegen. Im Geschäftsjahr 2000 hatte Das Werk einen Umsatz von 88,8 Mill. ? bei einem Ebit von 13,2 Mill. ? erzielt.

Sturmes zufolge hat Das Werk im "außerordentlich erfolgreichen" abgelaufenen Geschäftsjahr 2000 die Grundlage für das Wachstum 2001 geschaffen. Insbesondere die 2000 übernommenen Gesellschaften FFP Media GmbH, Promark LLC und die En Efecto sowie die Anfang 2001 gekauften Firmen CFX und Glassworks leisteten einen erheblichen Beitrag zur Geschäftsentwicklung. Für das laufende Jahr strebe Das Werk ein organisches Wachstum von 25 bis 30 % an, sagte Sturmes.

Die Strategie sehe für 2001 die Integration und Konsolidierung der neuen Werks-Töchter in die Gruppe, das internationale Wachstum und den Ausbau des bestehenden Bereichs Animation vor. Zudem sollten neue Dienstleistungspotenziale durch den Aufbau neuer Technologien im Bereich digitaler Film und Medienarchivierungssysteme erschlossen werden. Im Geschäftsjahr 2002 wolle Das Werk dann einen Umsatz zwischen 200 und 220 Mill. ? bei einem Ebit zwischen 31 und 34 Mill. ? erreichen.

Das Unternehmen hatte am Vorabend mitgeteilt, die Tochter CFX sei mit der Bearbeitung von neun Filmprojekten betraut worden. Darunter sei unter anderem der jüngste Spielfilm von Roman Polanski "Der Pianist" und der Thriller "Arac Attack". Die Aktie von Das Werk stieg am Freitagmittag in einem behaupteten Marktumfeld um 0,62 % auf 16,30 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%