Medienzentrum für 18 000 Journalisten
Clement gegen WM-Medienzentrum in München

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD) hat erneut die Vergabe des Medienzentrums für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach München als Wettbewerbsverzerrung kritisiert.

dpa DÜSSELDORF Der Zuschlag für München sei "eine Nachwehe der Kirch-Gruppe", sagte Clement am Dienstag in Düsseldorf. Der Münchner Medienkonzern sei jahrelang mit staatlichen Geldern der bayerischen Landesbank aufgebläht worden. Diese habe zu einer Wettbewerbsverzerrung zwischen den Standorten geführt. "Das wird jetzt fortgesetzt mit dieser Entscheidung", sagte Clement. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf war am Montag mit ihrer Bewerbung um das Medienzentrum bei der WM 2006 gescheitert.

"Es ist schwer nachvollziehbar, dass das Medienzentrum am Rande des Geschehens sein wird", sagte Clement weiter. Die meisten Spiele bei der Weltmeisterschaft würden im Westen und im Norden der Bundesrepublik ausgetragen werden. Ein einziges Medienzentrum für 18 000 Journalisten werde deshalb nicht ausreichen. Deshalb müsse es auch im Westen einen Medienstandort geben. "Ich wünsche, dass der DFB und die Fifa darüber noch einmal nachdenken", sagte Clement.

Die Entscheidung, keine WM-Spiele nach Düsseldorf und Mönchengladbach zu vergeben, hat nach Clements Worten keine Auswirkungen auf die Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region um die Olympischen Spiele 2012. Das Aus für die Landeshauptstadt bei der WM- Vergabe habe "sicher damit zu tun, das Düsseldorf im Moment nicht die Traumstadt des Fußballs ist", sagte er.

Ob die in Düsseldorf geplante Arena auch ohne WM-Zuschlag gebaut werde, sei eine Entscheidung der Stadt. Düsseldorf Oberbürgermeister Joachim Erwin (CDU) wolle an den Plänen festhalten, sagte Clement. Der Bau der Arena sei "offensichtlich auch finanziell darstellbar".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%