Archiv
Medigene beschließt Kapitalerhöhung - soll 21 Millionen Euro einbringen

Das Biotechnologie-Unternehmen Medigene AG hat eine Kapitalerhöhung um bis zu 19,4 Prozent des derzeitigen Grundkapitals beschlossen. Damit solle der Barmittelbestand um bis zu 21 Mill. Euro vergrößert werden, teilte Medigene am Montag mit. Den Aktionären würden bis zu 3,087 Mill.

dpa-afx MÜNCHEN. Das Biotechnologie-Unternehmen Medigene AG hat eine Kapitalerhöhung um bis zu 19,4 Prozent des derzeitigen Grundkapitals beschlossen. Damit solle der Barmittelbestand um bis zu 21 Mill. Euro vergrößert werden, teilte Medigene am Montag mit. Den Aktionären würden bis zu 3,087 Mill. neue Aktien zum Bezugspreis von jeweils 7,00 Euro im Verhältnis 5:1 zur Zeichnung angeboten.

Ziel der Kapitalerhöhung sei es, den Barmittelbestand des Unternehmens von prognostizierten 28 Mill. Euro auf rund 49 Mill. Euro zum Jahresende zu erhöhen. Dies werde den Spielraum zur Stärkung der Produktpipeline vergrößern, hieß es.

Soweit die Aktien nicht aufgrund des gesetzlichen Bezugsrechts gezeichnet werden, sollen diese anschließend zum gleichen Bezugspreis an ausgewählte Investoren zum Erwerb ausgegeben werden. Die Zeichnungsfrist läuft vom 27. Oktober bis zum 9. November 2004.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%