Mehdorn kommt in den Aufsichtsrat
Aktionärsschützer: KPMG ist nicht beste Wahl

Aktionärsschützer haben die Übernahme der Commerce One Inc, Pleasanton, durch die SAP AG, Walldorf, zum Teil heftig kritisiert. Commerce One habe die Erwartungen der Aktionäre und wohl auch die des Vorstandes nicht erfüllt, sagte Rudolf Heinz von der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK).

vwd MANNHEIM. Der hohe Verlust des US-Anbieters von Internetmarktplätzen belaste das Nettoergebnis von SAP sehr stark und gehe zu Lasten der Anteilseigner. Auf Kritik stieß zudem die am Freitag zur Wahl vorgeschlagene KPMG als neuer Wirtschaftsprüfer. Angesichts deren Versagens bei der Comroad AG sei dies sicher nicht die beste Wahl, hieß es.

Negativ kommentiert wurden auch die Vorschläge, den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn, sowie Gründer und Hauptaktionär der IDS Scheer AG, August Wilhelm Scheer, in den Aufsichtsrat zu wählen. Auf Mehdorn bezogen meinte Anneliese Hieke vom Verein Aktionärinnen e.V., die "Unkultur" in Deutschland, persönliche Freunde in Aufsichtsräte zu hieven, müsse aufhören. Gegen die Wahl Scheers in das Kontrollgremium spreche dessen mögliche Befangenheit bzw Abhängigkeit. Zum einen sei SAP noch mit fünf Prozent an IDS Scheer beteiligt, zum anderen seien beide Unternehmen in der gleichen Branche vertreten, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%